Spiele-Seminar am 17.09.2011

„Beziehung aufbauen und Bindung stärken durch Spielen mit dem Hund”

am 17.09.2011 mit Sven Bachmann

Auf dem Hundeplatz der Hundefreunde Spielberg traf sich morgens eine bunt gemischte Menschengruppe mit Hunden aller Rassen, Altersklassen und Größen, um Tipps, Informationen und Anleitungen rund um das Thema „Spielen mit dem Hund“ zu bekommen.

Nach einer kurzen Vorstellung der Teilnehmer folgten eine theoretische Einleitung von Sven zur wichtigen Bedeutung vom Spiel mit dem Hund sowie eine Erläuterung der für das aktive Spiel wesentlichen Triebe.

Nun begann der praktische Teil. In insgesamt drei Runden zeigten alle Teilnehmer der Reihe nach ihr Spiel mit ihrem Hund. Sven stellte sich auf jeden Hund individuell ein und zeigte selbst mit jedem Hund eine kurze Spieleinheit. Jeder bekam Tipps und Anregungen, die er sofort umsetzen konnte. Teilweise waren deutliche Entwicklungen und auch richtige Aha-Erlebnisse zu sehen. Sehr spannend zu beobachten war das unterschiedliche Spielen je nach Temperament des Hundes (und auch des Hundeführers). Einige Hunde mussten im Spielen eher mal gebremst werden, mit Ruhepausen als Unterbrecher zwischendurch, so dass es ein kontrolliertes Spielen ohne Hektik blieb. Bei anderen lag das Augenmerk eher auf der Motivation und dem richtigen Spielzeug.

Sven ermunterte uns, aus uns heraus zu gehen, die Stimme einzusetzen, vollen Körpereinsatz zu zeigen und auch verschiedene Spielarten auszuprobieren. Ob dies nun ein wildes Toben auf dem Rasen ist, das kontrollierte Spiel mit der Reizangel oder der Futterdummy für die Hunde, die sich besser über Futter motivieren lassen – alles ist möglich.

Bei der Praxiseinheit war jedes Mensch/Hund-Team einzeln auf dem Platz, alle anderen konnten dem Spiel zuschauen und es wurde direkt im Anschluss in der Gruppe besprochen. Somit war es jedem möglich bei allen zuschauen und in der anschließenden Besprechung zuhören bzw. sich auch aktiv beteiligen und/oder Fragen stellen zu können.

Es war eine sehr angenehme Atmosphäre, ohne Stress und Zeitdruck für den Hund und/oder Hundeführer.

Alles in allem war dies ein sehr gelungener, lehrreicher und spielerisch ausgelasteter Tag, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kam! Wir hatten viel Spaß und werden versuchen, das Gelernte in den Alltag einfließen zu lassen!

Ein herzliches Dankeschön an Sven, die tolle Gruppe und vor allem an die fleißigen Köchinnen, die uns so toll verköstigt haben!

 

Hier nun ein paar Eindrücke: